Forum Disziplinübergreifendes Engineering am 25.4. im Schloss Zeillern bei Amstetten

Datum: Mittwoch, 25. April 2012
Uhrzeit: 12:30 - 16:30 Uhr
Ort: Schloss Zeillern bei Amstetten, Niederösterreich

Zur Anmeldung

Merken Sie sich den 25. April 2012 vor! Im Schloss Zeillern (dem bekannten Ort des Begegnens, Genießens - und Veranstaltens) organisiert der Mechatronik-Cluster in Kooperation mit der TU Wien, der Christian-Doppler-Forschungsgesellschaft sowie den Firmen logi.cals und EPLAN und anderen Partnern das

Forum Disziplinübergreifendes Engineering
Ungeahnte Möglichkeiten durch den mechatronischen Entwicklungsprozess

Der mechatronische Entwicklungsprozess eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, um neue Funktionalitäten in Produkte zu integrieren. Im Umkehrschluss wird natürlich aber auch die Komplexität eines Systems gesteigert. Die einzelnen Disziplinen der Mechatronik greifen im Entwicklungsprozess bereits bei der Idee zu einem neuen Produkt ineinander und beeinflussen sich gegenseitig. Um die Kommunikation zwischen den Bereichen zu ermöglichen, ist es daher notwendig, sich in einer gemeinsamen Sprache auszutauschen. Diese ist die Basis für einen erfolgreichen Informationsfluss zwischen den einzelnen Disziplinen und entlang des Entwicklungsprozesses.

U. A. spricht Prof. Dr. Stefan Biffl (Leiter des Christian-Doppler-Labors, TU Wien) zum Thema

Integrationsanwendungen auf Basis des Automation Service Bus

Das detaillierte Programm und die Anmeldung finden Sie im Einladungsfolder.

Informieren Sie sich beim Forum Disziplinübergreifendes Engineering am Mittwoch, 25. April 2012 im Schloss Zeillern bei unseren Experten und anderen erfahrenen Anbietern von Engineering-Software sowie im Dialog mit Anwendern aus der Praxis, welches Entwicklungspotenzial in Ihren Prozessen steckt.

Melden Sie sich noch heute an.
Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen am 25. April auf Schloss Zeillern!